Psychologische Beratung (1. Stufe)

Sie bildet die Basis unseres Programms. In dieser Ausbildung erhalten Sie Kenntnisse über Grundmotive menschlichen Handelns. Sie machen sich mit wesentlichen Kommunikations- und Beziehungsaspekten in der Beratung vertraut und erfahren, wie Sie in schwierigen Situationen reagieren und professionell Hilfe zur Selbsthilfe leisten können.

Als BeraterIn befinden Sie sich häufig in einem Spannungsfeld: einerseits besteht der Anspruch, schnell ein Ziel zu erreichen („das Symptom/Problem soll verschwinden“); andererseits benötigen wirkungsvolle und dauerhafte Veränderungen meist längere Zeiträume und beständige Aufmerksamkeit. BeraterInnen sehen sich hier einer besonderen Herausforderung und vielen eigenen widerstrebenden Reaktionen – wie z. B. Erfolgsdruck, Hilflosigkeit und Ohnmacht – ausgesetzt.

Unsere Ausbildung vermittelt notwendiges (Handlungs-) Wissen, um in Beratungssituationen professionell und sicher reagieren zu können. Um Sie ideal auf Ihre Aufgabe als psychologische/n BeraterIn vorzubereiten, steht zu Beginn vor allem die Selbsterfahrung im Vordergrund. Durch die intensive Auseinandersetzung mit sich selbst werden Sie die positiven Wirkungen der Gestalttherapie in Ihrem persönlichen Alltag spüren. Diese Erfahrungen ermöglichen später eine besondere Öffnung für die Anliegen und Nöte der KlientInnen.

Voraussetzungen

Wenn Sie Ihre Beratungstätigkeit intensivieren und professionalisieren wollen oder in schwierigen Kontaktsituationen sicherer werden möchten, ist diese Ausbildung für Sie geeignet. Sie sollten über eine pädagogische, soziale oder medizinische Vorbildung verfügen. Mindestens fünf Jahre Berufserfahrung sind Voraussetzung. In Absprache mit der Kursleitung sind Ausnahmeregelungen möglich.

Ziele der Ausbildung

Nach Abschluss dieser Ausbildung sind Sie in der Lage, den individuellen Beratungsbedarf Ihrer Klienten zu erkennen. Sie können biographische und aktuelle Aspekte des Lebensumfeldes sowie konkrete praktische Hilfen sinnvoll in die Beratung einbeziehen .

Ihre Aufmerksamkeit ist geschult und Sie wissen, wie Sie eine unterstützende, prozessorientierte und gleichzeitig zielführende Beratungsbeziehung einleiten können. Sie integrieren Kenntnisse und Methoden aus der Analytischen Gestalttherapie in Ihr professionelles Handeln.

Inhalte der Ausbildung

Basis der Fortbildung sind ein humanistisches Menschenbild sowie Methoden und Interventionen aus der Analytischen Gestalttherapie. Das intensive Basisjahr dient an neuen Wochenenden und einem Drei-Tage-Workshop vor allem der Selbsterfahrung und der Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen. Im daran anschließenden Praxisjahr setzen Sie sich an sechs Wochenenden und einem Fünf-Tage-Workshop mit der Beraterrolle und der Integration in das eigene Berufsfeld auseinander.

Besondere Aufmerksamkeit gilt Themen wie:

  • Persönliche Betroffenheit und professionelle Distanz
  • Umgang mit Widerstand
  • Umgang mit „unerlaubten“ Reaktionen wie Verachtung, Hilflosigkeit und Ohnmacht
  • Umgang mit Aggression und Frustration
  • Erfolgsdruck und Versagensangst
  • Die Entwicklung von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter
  • Neurosenlehre
  • Blockaden und Spannungen im Körper
  • Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Gewahrsein

    Die Weiterbildung in Psychologischer Beratung ist der erste Baustein der Ausbildung zum/zur Analytischen Gestalttherapeut/in.
    Wir senden Ihnen gerne das vollständige Curriculum mit den detaillierten Inhalten zu.
    Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    Leistungen

    Dauer: 2 Jahre

    • insgesamt 16 Wochenenden, ein Drei-Tage-Workshop und ein Fünf-Tage-Workshop
    • Ausführliches Begleitskripte
    • Abschlusskolloquium über eine selbst durchgeführte Beratung
    • ein ausführliches Zertifikat

    Termine

    Alle Termine finden Sie in der Terminübersicht.

    Kosten

    2.240,– Euro für das Basisjahr
    1.740,– Euro für das Praxisjahr

    Darin enthalten sind alle genannten Leistungen. Nicht enthalten sind die Kosten für Fahrten zum Seminarort, Unterkunft und Verpflegung sowie weiterführende Literatur.

    Teilnehmerzahl: 8 bis 12 Personen

    Veranstaltungsort: Kaiserstraße 1a, 53113 Bonn, und ein Seminarhaus in der Umgebung von Bonn